SPD fragt nach Rolle der Banken bei Cum-Ex-Geschäften

SPD fragt nach Rolle der Banken bei Cum-Ex-Geschäften

BERLIN (Dow Jones)--Die SPD hat angekündigt, die Rolle der Banken ins Zentrum des Untersuchungsausschuss über die undurchsichtigen Cum-Ex-Geschäfte zu rücken, der nun mit der Vernehmung von Zeugen beginnt. "Die Rolle der Kreditinstitute bei den Cum-Ex-Geschäften wird man sehr kritisch hinterfragen müssen", sagte der Obmann der SPD-Bundestagsfraktion in dem Ausschuss, Andreas…

Weiterlesen »

Sachverständige erklären Cum/Ex-Geschäft

Sachverständige erklären Cum/Ex-Geschäft

4. Untersuchungsausschuss (Cum/Ex)/Ausschuss - 14.04.2016 Berlin (hib/mwo) In der Sitzung des 4. Untersuchungsausschusses (Cum/Ex) haben am Donnerstag fünf Sachverständige die Entwicklung, die Hintergründe und die Mechanismen der vom Ausschuss zu untersuchenden sogenannten Cum/Ex-Aktiengeschäfte erläutert. Bei diesen Aktiendeals wurde zwischen 1999 und 2011 um den Zeitraum der Dividendenauszahlung herum eine nur…

Weiterlesen »

US-Investor verklagt Fiskus wegen Aktiendeals

US-Investor verklagt Fiskus wegen Aktiendeals

Zitat: Ein Untersuchungsausschuss des Bundestags untersucht derzeit, warum „Cum-ex“-Geschäfte so lange zulässig waren. Ein US-Pensionsfonds zieht indes wegen der umstrittenen Aktiendeals gegen den deutschen Fiskus vor Gericht. BerlinEin amerikanischer Investor sucht nach einem „Spiegel“-Bericht die juristische Auseinandersetzung mit dem deutschen Fiskus über die rechtlich hoch umstrittenen „Cum-Ex“-Geschäfte mit Aktien. Das…

Weiterlesen »

Citigroup streitet mit Finanzamt

Citigroup streitet mit Finanzamt

Die Investmentbank Citi bestätigte: In Bezug auf die Cum-Ex-Deals gibt es eine Sonderprüfung des Finanzamts. Die Investmentbank Citi Deutschland diskutiert über ihre Rolle bei den Cum-Ex-Transaktionen. Citi sieht sich lediglich in der Rolle des Abwicklers. Im Streit mit dem Finanzamt geht es um 706 Millionen Euro Steuergeld.  Die US-Investmentbank Citi…

Weiterlesen »

Ausschuss lädt alle Finanzminister seit 1999 vor

Ausschuss lädt alle Finanzminister seit 1999 vor

Wegen der Cum-Ex-Geschäfte laufen etliche Verfahren gegen Investoren und Banken. Experten schätzen, dass durch sie ein Milliardenschaden entstanden ist. Nun sollen alle Finanzminister seit 1999 Rede und Antwort stehen. BerlinDer neue Bundestags-Untersuchungsausschuss zur Klärung dubioser Steuerrückerstattungen an Banken und andere Investoren will die gesamte Riege der deutschen Finanzminister seit 1999…

Weiterlesen »

Cum-Ex-Deals: Weil Gotshal-Mandantin DekaBank verliert wegweisenden Prozess

Cum-Ex-Deals: Weil Gotshal-Mandantin DekaBank verliert wegweisenden Prozess

Die DekaBank ist mit dem Versuch gescheitert, sich 50 Millionen Euro Kapitalertragsteuern aus umstrittenen Cum-Ex-Aktientransaktionen erstatten zu lassen. Das Hessische Finanzgericht (FG) wies eine Klage der Bank ab und bewertet überdies das Wesen der Cum-Ex-Geschäfte faktisch als von Grund auf unrechtmäßig. Der Bundestag beschloss unterdessen zeitlich fast parallel am vergangenen…

Weiterlesen »

NTV: Bafin befragt Banken zu Cum-Ex-Deals

NTV: Bafin befragt Banken zu Cum-Ex-Deals

Fast 1800 Banken in Deutschland werden von der deutschen Finanzaufsicht unter die Lupe genommen. Sie sollen sich zu ihren möglichen Verstrickungen in Steuerbetrügereien äußern. Es geht dabei um Cum-Ex-Geschäft. Eine Bank wurde bereits erwischt. Zitat:" Dubiose Aktiengeschäfte zulasten des deutschen Fiskus rufen nun auch die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan.…

Weiterlesen »